Rote Bete Hirse-Puffer

Rezept der Gourmetköchin

Zutaten für 4 Personen

4 kleine Rote Bete
200 g Hirse
400 ml Gemüsesuppe/-brühe (oder Wasser)
1 Ei
2 Eigelb

1 TL Meerrettich (frisch gerieben)
1 TL abgeriebene Orangenschale
Rapsöl
Pfeffer & Salz

Für den Dip:
150 g Sauerrahm (lactosefrei)
etwas Apfelessig
1 Bund Schnittlauch
2 EL Sonnenblumenöl
Pfeffer & Salz

Platzhalter - Bild | Gourmetköchin Petra Braun-Lichter

Zubereitung

Für die Rote-Rüben-Hirse-Puffer eine Suppe bzw. gesalzenes Wasser aufkochen. Die Hirse unter ständigem Rühren rein rieseln lassen und bei geringer Hitze so lange köcheln, bis die Hirse das Wasser aufgenommen hat und schön weich ist.

Die Rote Bete schälen und grob reiben. Mit lauwarmer Hirse, den Eiern, Orangenabrieb und Meerrettich vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Esslöffel oder dem Portionierer zu kleinen Küchlein formen.

Die Pfanne erhitzen, Öl hinein geben und Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Hirse-Rüben-Masse Puffer formen und im Öl knusprig herausbraten.

Für den Dip den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Sauerrahm, Schnittlauch und Essig vermischen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rote-Rüben-Hirse-Puffer zusammen mit dem Sauerrahm-Schnittlauch-Dip servieren und mit frischem Schnittlauch garnieren

Tipps:
Für eine bessere Formbarkeit eventuell etwas Maisstärke dazugeben.
Zu den Puffern passen auch sehr gut gebratene Garnelen. Avocado-Dip ist auch sehr lecker dazu!

Rezept drucken

Hinweis

Rezepte, Tipps und Ratschläge wurden mit Sorgfalt ausgewählt und geprüft. Eine Haftung für alle erdenklichen Schäden an Personen, Sach- und Vermögensgegenständen ist ausgeschlossen. Die gewerbliche Nutzung der Rezepte und Bilder durch Dritte ist nicht gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü