Rezept der Gourmetköchin

Zutaten für 4 Personen

600 g Moro-Orangen
200 ml Blutorangensaft
30 g brauner Krümel-Kandiszucker
1 Stengel Zitronengras
1 kleine Knoblauchzehe

1 Zimtstange
je 2 Nelken
Kardamomkapseln
½ ausgekratzte Vanilleschote
1 walnussgroßes Stück Ingwer

75 g brauner Zucker
100 ml heller Balsamicoessig
1 kleine getrocknete rote Chilischote
Pfeffer & Salz

Blutorangen-Chutney - Rezeptbild | Gourmetköchin Petra Braun-Lichter

Zubereitung

Für das Blutorangen-Chutney die Orangen so schälen, dass auch die weiße Haut vollständig entfernt ist. Orangen in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Blutorangensaft und Kandiszucker dazugeben. Den Ingwer in kleine Stücke schneiden und zu den Orangen geben.

Vom Zitronengras die äußeren welken Blätter entfernen und den Stengel in 4 cm lange Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und grob schneiden. Zitronengras, Knoblauch, Zimt, Nelken, Kardamom und Piment in einen Einweg-Teefilter geben, mit Küchengarn zubinden. Die Gewürze mit dem Nudelholz etwas zerdrücken. Das Gewürzsäckchen und die Vanilleschote zu den Orangen geben, alles mischen und zugedeckt 2 Stunden ziehen lassen.

Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze heiß werden lassen, bis er zu schmelzen beginnt. Die Orangen samt Säckchen und Vanilleschote dazugeben und unter Rühren leicht kochen, bis der Zucker geschmolzen ist. Mit dem Essig ablöschen und den geschnittenen Ingwer zugeben. Die Chilischote zerreiben und hinzufügen. Alles bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten einkochen lassen.

Die ganzen Gewürze und das Gewürzsäckchen entfernen. Das Blutorangen-Chutney mit Salz und Pfeffer abschmecken, in vorbereitete Gläser füllen und gut verschließen.

Tipp:
Schmeckt mit jeder Sorte Orangen oder auch mit einem Gemisch aus Zitrusfrüchten.

Rezept drucken

Hinweis

Rezepte, Tipps und Ratschläge wurden mit Sorgfalt ausgewählt und geprüft. Eine Haftung für alle erdenklichen Schäden an Personen, Sach- und Vermögensgegenständen ist ausgeschlossen. Die gewerbliche Nutzung der Rezepte und Bilder durch Dritte ist nicht gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü