Panzanella

Rezept

Panzanella

Zutaten für 0 Personen

6-8 Scheiben altbackenes, italienisches Weißbrot (oder ½ Baguette, in Scheiben geschnitten), 2 rote Zwiebeln, 2-3 Salattomaten, 1 kleine Salatgurke oder Bauerngurke, 6 junge Knoblauchzehen, je 1 Bund glatte Petersilie und Basilikum, Salz, Pfeffer, 3-4 EL Rotweinessig, 4 EL Olivenöl

Zubereitung:

Hintergrund:

In diesem Wort steckt der italienische Begriff für Brot (pane) sowie das Wort für Wiege beziehungsweise Brotschüssel – denn man verwendet dafür das Brot, das vom Vortag in der Brotschüssel übrig geblieben ist, also bereits in Scheiben aufgeschnitten war und so durch und durch getrocknet ist.

Was in anderen Regionen Italiens die Pasta oder der Reis bedeutet, nämlich Grundnahrungsmittel, ist in der Toskana das Brot. Helles, grobporiges, wunderbar knuspriges, übrigens ungesalzenes Brot. Dass es ungesalzen ist, verblüfft anfangs, man gewöhnt sich allerdings rasch daran, wenn man die stark gewürzten Ragouts oder Pasten dazu genießt. Natürlich wird das Brot vom Vortag nicht weggeworfen, sondern sinnvoll in den Speiseplan eingebaut.

Zum Beispiel als Salat:

Die Brotscheiben in einer Schüssel mit Wasser beträufeln und einweichen.Inzwischen die Zwiebeln schälen, halbieren und in hauchfeine Ringe hobeln. Die Tomaten in kleine Stücke schneiden (häuten ist bei dieser Sorte nicht notwendig). Die Gurke schälen, längs halbieren und mit einem Löffel entkernen. Das Gurkenfleisch in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch fein würfeln. Die Kräuterblätter von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden.
Aus Salz, Pfeffer, Essig und Öl mit dem Schneebesen eine cremige Marinade rühren. Das Weißbrot gut ausdrücken und in einer Salatschüssel zerzupfen. Mit der Marinade gründlich mischen.

Die vorbereiteten Zutaten hinzufügen, alles sorgsam vermengen und etwa 15 Minuten durchziehen lassen, bevor serviert wird.

Tipp: Ich gebe das Brot frisch dazu, damit es noch schön knackig ist!

Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.