Minipizza - Der ideale Snack!

Rezept

Minipizza – Der ideale Snack!

Zutaten für 0 Personen

Die Menge reicht für 4 x 26 cm Durchmesser Pizzaform oder Springform oder 2 Bleche oder 48 Minipizza (Durchmesser ca. 7 cm)

500 g Weizenmehl (1/3 Weizenvollkorn und 2/3 Weizenmehl 405), 10 g Hefe, ca. 350 ml lauwarmes Wasser (Vollkornteig benötigt immer etwas mehr Wasser), 1 Prise Zucker, 1 TL Salz, 1-2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine schütten. Die Hefe in einer Tasse vom lauwarmen Wasser auflösen, die Zuckerprise hinzufügen. Diese Mischung ins Mehl kippen, die Flüssigkeit mit ein wenig Mehl verrühren. Zugedeckt diesen so genannten Vorteig zehn Minuten gehen lassen. Sobald sich Blasen zeigen, die Küchenmaschine schließen, jetzt das Salz sowie das Öl hinzufügen. Die Maschine einschalten und auf mittlerer Geschwindigkeit arbeiten lassen, dabei langsam in gleichmäßigem Strahl das restliche warme Wasser hinzufügen. Nur so viel Wasser zugeben, bis ein weicher Teig entstanden ist, der sich glatt vom Schüsselrand löst. Den Teig aus der Rührschüssel heben, mit bemehlten Händen anfassen und in eine große, mit Mehl ausgestreute Schüssel umbetten. Unter einem Tuch an einem warmen Ort, am besten mit Klarsichtfolie abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. Wenn Sie nicht allen Teig brauchen, teilen Sie den Teig und frieren ihn, sofort gut verpackt ein.

Belag:
Ohne gut gewürzten Sugo geht es nicht: Am besten selbst herstellen (siehe Rezepte) oder fertige Tomatensauce von Zwergenwiese, Rapunzel etc. verwenden. Als Gewürz passt sehr gut Pizza e Pasta von Herbaria. Auf den ausgerollten Teig das Sugo verteilen, dann mit Antipasti belegen und geriebenen Mozzarella eventuell mit Emmentaler darüber geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°Grad Heißluft backen.

Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.