Möhren-Ouiche mit Tete de moine

Rezept

Möhren-Ouiche mit Tete de moine

Zutaten für 4 Personen

für 1 Springform 28-32 cm

Teig:
125 ml Milch, etwas Salz, 1 Prise Zucker, 2 OL Olivenöl, 1 Ei, 1 Trockenhefe, 250 g Dinkelmehl (630)

Belag:
2 Knoblauchzehen, 2 walnussgroße Stücke Ingwer, 600 g Möhren, Pfeffer, 2 Eier, 200 g Creme fraiche, 200 g saure Sahne, eventuell 50 g geräucherten Bauchspeck(mager), 8 dicke Tete moine Röschen, 1 Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten, Salz, Pfeffer, 1 Prise Kaffeemehl, 1 EL Bratöl, 50 ml Weißwein.
Eventuell: Kerbel, Tete moine Röschen, Blüten

Zubereitung:

Milch in einem Topf erhitzen und in eine Rührschüssel geben, weitere Zutaten hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. An einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.
Möhren schälen und in Stücke schneiden, Knoblauch und Ingwer reiben. Eine Pfanne erhitzen, Bratöl hineingeben, Möhren zugeben, ebenso Knoblauch und Ingwer und die Zwiebel(Speck), leicht anbraten und mit Weißwein ablöschen. Mit Pfeffer, Salz und 1 Prise Kaffeemehl würzen und Möhren bissfest braten. Mischung etwas abkühlen lassen.
Creme fraiche, Ei, Tete moine und saure Sahne verrühren, kräftig abschmecken.
Teig in der Springform ausrollen, Möhren darauf geben, Guss darüber geben und bei 180°C im Backofen ca. 18 Minuten(Heißluft) goldbraun backen.
Mit Kerbel, Blüten und Tete moine Röschen dekorieren.

Variation: Gemüse der Jahreszeit, Zwiebeln, Lauch und Speck

Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.