Lammfleisch-Pastetchen (Empanadas de Cordero)

Rezept

Lammfleisch-Pastetchen (Empanadas de Cordero)

Zutaten für 4 Personen

Teig süß:
500 g Mehl, 150 g Zucker, 3 Eigelb, 100 ml Orangensaft, 100 ml Olivenöl, 100 g Schweineschmalz,

Teig salzig:
500 g Mehl, 250 g Butter, 2 Eigelb, 100 ml Wasser, 100 ml Olivenöl,

Zutaten für die Füllung pro Teigsorte:
120 g sehr klein gewürfelte Lammkeule oder Schulter, 100 g Sobrasada (Paprikawurst) in kleinen Würfeln, 100 g klein gewürfelter durchwachsener Speck, 2 Stiele Thymian (nur die Blättchen verwenden), Salz und Pfeffer.

Zubereitung:

Empanadas werden vor allem zur Osterzeit gebacken und sind ein mallorquinisches Gebäck jüdischen Ursprungs aus der Küche des Mittelalters. Die Christen haben später Schweinefleisch, die Mauren Rosinen zugefügt, aber die Grundidee ist geblieben: Fleisch oder Fisch zu konservieren. Die Empanadas werden in den Formen des Kreises, als Schiffchen oder Halbmond gebacken. Es werden immer zwei Varianten angeboten: lisa (= einfach, glatt bzw. salzig) oder dolc/dulce (=süß). Das hört sich bei Fleischpasteten ungewöhnlich an, ist aber den Geschmacks-Versuch wert. (Tipp: Die helleren Pasteten in der Bäckerei sind lisa, die dunkleren dolc).

Für die beiden Teige je einen Mürbeteig kneten und kühl stellen.

Die Zutaten der Füllung zu einer Masse verarbeiten. Die Teige auf einem Backpapier ausrollen, die Masse verteilen, und nun mit dem Plätzchenausstecher oder Ravioliformer die Empanadas ausstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca, 35 Minuten backen.

Wenn die Empanadas richtig geworden sind, dann sind sie ganz trocken und mit sehr intensivem Geschmack.

Abgekühlt als Vorspeise oder vom Tapasbüffet genießen.

Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.